Pressemitteilungen

  • Dienstag
    13.10.2009
    94/09|Berlin/Düsseldorf

    Das Dekubitus Forum des BVMed startet zur Fachmesse Rehacare in Düsseldorf (14. bis 17. Oktober 2009) eine Online-Befragung zur Qualität der Hilfsmittelversorgung für das Dekubitus-Management in der ambulanten Pflege. Ziel der Befragung ist es, Daten zur Versorgungsqualität aus dem Bereich der ambulanten Dienste zu sammeln und auszuwerten.

    Mehr
  • Dienstag
    28.07.2009
    70/09|Berlin

    Das Dekubitus-Forum des BVMed hat den Erhebungsbogen zur Hilfsmittelversorgung bei Dekubitus überarbeitet und optimiert: Neu aufgenommen sind die individuelle Zielsetzung und Ergebniskontrolle für jeden Patienten sowie die Sicherstellung des Versorgungserfolges über das Versorgungsteam. Zusätzlich wird jetzt unterschieden zwischen dem Erhebungsbogen für die Versorgung mit Antidekubitus-Hilfsmitteln für Sitzhilfen und für Liegehilfen. Ziel dabei ist es, eine individuelle Patientenversorgung bei gleichzeitiger Optimierung der Gesamtprozesse zu erreichen.

    Mehr
  • Freitag
    15.05.2009
    45/09|Berlin

    Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, hat in Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (MDS) eine Broschüre zur Versorgung mit Hilfsmitteln zur Dekubitustherapie und -prophylaxe herausgegeben. Neben den rechtlichen Aspekten zur Versorgung und Verordnung stehen die neue Produktgruppe 11 des Hilfsmittelverzeichnisses und die Auswahl des richtigen Hilfsmittels mit Hilfe der Erhebungsbögen im Mittelpunkt der Publikation.

    Mehr
  • Mittwoch
    14.01.2009
    03/09|Berlin

    Das Dekubitus-Forum (DF) hat an die Krankenkassen appelliert, bei Vertragsverhandlungen und Ausschreibungen zu Hilfsmitteln gegen Dekubitus die entwickelten Qualitätsstandards stärker zu berücksichtigen. Nach Ansicht des Forums, das von BVMed-Mitgliedsunternehmen initiiert wurde, dürften die Krankenkassen nicht mit dem Ziel einer kurzfristigen Kostenersparnis die individuell notwendige Patientenversorgung gefährden. Um den individuellen Risiken einer Dekubitusentstehung optimal entgegenzuwirken, bedürfe es einer Patienten-Anamnese, die klare Hinweise auf den speziellen Bedarf an Hilfsmitteln gibt.

    Mehr

©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik