Einkammersystem

Luftinsufflierte (luftgefüllte) Antidekubitus-Systeme können aus einer oder mehreren (siehe Mehrkammersysteme) Kammern bestehen.
Bei den Einkammersystemen handelt es sich überwiegend um nicht motorisierte Systeme mit einer durchgehenden Kammer oder um ein segmentiertes System mit verbundenen miteinander korrespondierenden Kammern oder Zellen (siehe auch Trockenflotation).

©1999 - 2022 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik