multizelluläre modularisierte Luftkammerauflage

Multizelluläre modularisierte Luftkammerauflage (bestehend aus verschiedenen Segmenten), deren Füllvolumen individuell und nach Bedarf an jedes Körperareal (Risikozonen z. B. Fersen, Becken, Schulter) angepasst werden kann. Ein Segment ist aus vielen kleinen luftgefüllten, an ihrer Basis durch Luftkanäle miteinander verbundenen Zellen aufgebaut (zwischen 5 cm und 10 cm Höhe). Siehe auch Trockenflotation.

©1999 - 2021 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik