Sekretmobilisation

Als Hilfe zur Sekretmobilisation in der Atemtherapie wird die Klopfmassage angewendet. Durch Vibration wird das Sekret in den Alveolen gelöst und kann abgehustet bzw. abgesaugt werden. Bei Seitenlagerungssystemen wird die veränderte Schwerkraft zum verstärkten Abfließen des Lungensekretes genutzt und dadurch eine Verbesserung der Sauerstoffaufnahme erreicht.

©1999 - 2022 BVMed e.V., Berlin – Portal für Medizintechnik